Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Rundgang durch das Residenzschloss

Rundgang durch das Residenzschloss

Louis Held

Die Wohnräume der Großherzoglichen Familie

Das Residenzschloss wurde nach dem Brand von 1774 an Stelle der Wilhelmsburg unter Goethes gutachtlicher Leitung von 1789-1803 wieder aufgebaut. An der Südwestecke befindet sich ein gut erhaltenes, älteres Torgebäude, die Bastille, die 1439 erbaut wurde. Der an der südlichen Seite gelegene Teil ist im Jahre 1913 zu Wohnzwecken der Großherzoglichen Familie erbaut worden. Dieser Teil und Teile des alten Residenzschlosses enthalten Möbel des 17. und 18. Jahrhunderts. Wie es in den Wohnräumen aussah, dokumentiert die hier gezeigte Fotoserie. 

 

 

 

Repräsentative Eingangshalle


 
 
Wohnzimmer im Erdgeschoss  

 
 
Durchgangszimmer im Erdgeschoss 

 
 
Wohnzimmer im Erdgeschoss 

 
 
Treppenhaus im Erdgeschoss 

 
 
Gobelinzimmer 
 
 
 
Ahnenzimmer 
 
 
 

 
 
Salon mit Apostelköpfen 

 
 
Empfangs-Salon 

 
 
Großer Salon mit Familienbildern 

 
 
Galerie mit Handzeichnungen 

*****


Bildquellen: Fotos von Louis Held, aufgenommen ca. 1913, im Besitz von Andreas Werner.