Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Goethe hat ihn bewundert

Goethes Begegnungen mit Felix Mendelssohn Bartholdy.

Horst Nalewski

Der Musikkenner und international geachtete Literaturwissenschaftler Horst Nalewski erzählt anhand fünf ausgewählter Beispiele von dem außergewöhnlichen Aufeinandertreffen und Zusammenwirken zweier Künstler. Eine CD mit den Musikstücken liegt diesem Büchlein bei.

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere

Gerhard Klein

Das Schloss Belvedere zählt zu den bedeutendsten Bauten barocker Baukunst in Weimar. Es wurde von 1724 bis 1732 unter Herzog Ernst August als Lust- und Jagdschloss erbaut. Zunächst entstand der quadratische Mittelbau. Später wurden die seitlichen Verbinder mit den Durchfahrten und den ovalen Pavillons sowie das Turmstübchen auf dem Hauptgebäude hinzugefügt. Die zur Stadt hin vorgelagerten Kavaliershäuser, die Orangerie sowie der großzügige Landschaftspark sind Bestandteile einer durchgestalteten barocken Schlossanlage.

Das Schloss war bis 1920 Sommerresidenz des Weimarer Fürstenhauses. Seit 1925 befindet sich im Schloss das Rokokomuseum mit Sammlungen von der Renaissance bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. In den Kavaliershäusern ist seit 1958 eine Spezialschule für Musik untergebracht.

Adresse: Schloß Belvedere, 99425 Weimar

Telefon: 03643/ 545400

Öffnungszeiten:

April bis 15.Oktober: Di - So 10.00 - 18.00 Uhr
16.Okt.-31.Oktober: Di - So 10.00 - 16.00 Uhr
November - März: Geschlossen (Stand: Sep. 2012)

----------

Text aus: Gerhard Klein: "Weimar-Skizzen", Bertuch Verlag Weimar, 3. Auflage 2010
Foto: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Eckermannhaus
von Klaus Gallas
MEHR
Franziskanerkloster
von Andreas Michael Werner
MEHR

Schloss Belvedere

Schloss und Park Weimar-Belvedere
99425 Weimar

Detailansicht / Route planen

Werbung

 

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen