Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Carl August Denkmal

Carl August Denkmal

Sven Evertz

Auf dem Platz der Demokratie zwischen Weimarer Schloss, Anna-Amalien-Bibliothek und Franz-Liszt-Musikhochschule erhebt sich das bronzene Reiterdenkmal von Weimars berühmtestem Fürsten, Großherzog Carl-August von Sachsen-Weimar-Eisenach. Seine Mutter Herzogin Anna Amalia und er begründeten die Weimarer Klassik, indem sie bedeutende Geistesschaffende der Zeit an sich zogen. Carl August wurde zum wichtigsten Freund und Förderer Goethes. Er selbst war von etwas derberer Natur als sein Günstling, liebte die Jagd, turtelte gern mit Bauernmädchen und fühlte sich, da er sich selbst keine große Armee leisten konnte, in preußischen Militärdiensten gut aufgehoben.

Das Denkmal zeigt ihn, wie er in Uniform eines preußischen Generals als Sieger aus den Befreiungskriegen gegen Napoleon nach Weimar zurückkehrt. Im Jahr 1875 wurde es im Gedenken daran enthüllt, dass er 100 Jahre zuvor als 18-jähriger die Regierung seines Fürstentums übernommen hatte. Das Reiterstandbild wurde von dem bedeutenden Weimarer Bildhauer Adolf von Donndorf (1835 - 1916) geschaffen.

* * * * *

Fotos: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bach Denkmal
von Sven Evertz
MEHR
Stein des guten Glücks
von Andreas Michael Werner
MEHR
Wildenbruch-Denkmal
von Andreas Michael Werner
MEHR

Carl August Denkmal

Platz der Demokratie
99423 Weimar

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen