Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Mitgelaufen

Christoph Werner

Das Buch „Mitgelaufen“ ist nicht wie andere Bücher über das Leben in der DDR. Hier liegt nicht der Fokus auf Mangelwirtschaft, einer allmächtigen Partei und der Staatssicherheit. Der Autor ist auch kein Opfer des Regimes, dem schreckliches widerfahren ist. Er gehört zu der großen Masse derjenigen, die sich als Rädchen im Mechanismus der DDR-Diktatur gedreht haben. Christoph Werner bricht mit seinem Buch das Schweigen der Mitläufer. Er stellt sich seiner eigenen Vergangenheit und dem Wissen, dass er selbst durch seine Zurückhaltung oder auch lautstarke Zustimmung das alte System lange am Leben erhalten hat. Jahrzehnte nach dem Mauerfall eröffnet er damit vor allem der heranwachsenden Generation, welche die DDR nur noch vom Hörensagen kennt, einen ganz neuen Blickwinkel auf ihre Geschichte.

Ohne Anklage und ohne den Versuch der Rechtfertigung wagt er eine kritische Betrachtung aus dem eigenen Erleben und gewährt Einblicke in eine vergangene Zeit.
Möge der Leser nicht mit dem Zeigefinger auf ihn zeigen, sondern sich fragen, wie oft er heute selbst dem Mainstream folgt oder mutig zu sich selbst und seiner Meinung steht.

Spielplatz am Rollplatz

Spielplatz am Rollplatz

Carolin Eberhardt

Bei einem Rundgang durch die Stadt lässt es sich, auch mit Kindern, sehr gut in das am Rollplatz gelegene Kartoffelhaus oder in der nicht weit davon entfernten Schnitzeloase einkehren. Im Anschluss an ein schmackhaftes Essen kann der von Bäumen umschattete Spielplatz genutzt werden. Nicht nur die originellen und abwechslungsreichen Spielgeräte wie die Schaukel, das Karussell oder das verschachtelte Klettergerüst bieten hier ein ganz besonderes Spielerlebnis. Eine alte Weide, gebogen, abgeknickt, gestützt und dennoch lebendig, sorgt für einen eher außergewöhnlichen Kletterspaß. Ein Sandkasten ist ebenso vorhanden. Der Kletterturm verfügt über eine kleine und eine große Rutsche. Auf dem durch einen Zaun abgegrenzten Karree befinden sich für Eltern, Großeltern und andere Begleitpersonen der Kinder ausreichend Sitzgelegenheiten. Durch die umstehenden, ausreichend schattenspendenden Bäume lässt es sich hier auch im Hochsommer gut aushalten. Das Atrium ist nur 280m von der Anlage enfernt und kann somit bequem fußläufig erreicht werden. Hier stehen Parkplätze, mehrere Einkaufsmöglichkeiten sowie eine Anbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung.

Der Spielplatz besteht nun schon seit 2010, wird gern von Kindern im Alter von 1 bis 10 Jahren genutzt und zählt zu den am stärksten frequentierten Spielplätzen der Stadt Weimar. Im Frühjahr 2021 wurden im Zuge der umfassenden Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten an den städtischen Spielplätzen auch an den Spielanlagen am Rollplatz Sanierungsarbeiten durchgeführt. Unter anderem wurden durch den Hersteller defekte Bauteile ausgetauscht bzw. repariert, die Geräte und die Sitzgelegenheiten gereinigt und neu gestrichen.

Spielgeräte Klettergerüst/Sandkasten/
2 Rutschen/Kletterweide/Tunnel/Karussell
Ausstattung Parkplätze: Parkplatz am Rollplatz bzw. Atrium/
Sitzbänke: mehrere/Schatten: reichleich

 

Adresse:

Rollplatz 10

99423 Weimar

 

*****

Textquelle:

>https://stadt.weimar.de/aktuell/presse/mitteilung/spielplatz-auf-dem-rollplatz-wird-saniert/< abgerufen am 05.08.2021.

Bilder: von Carolin Eberhardt, Juli 2021.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Elefantenspielplatz
von Carolin Eberhardt
MEHR
Polizeispielplatz
von Carolin Eberhardt
MEHR
Spielplatz Legefeld
von Carolin Eberhardt
MEHR

Spielplatz am Rollplatz

Rollplatz 10
99423 Weimar

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen