Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Betriebskindergarten Gipfelstürmer

Betriebskindergarten Gipfelstürmer

Annett Radecker

Erster Betriebskindergarten in Weimar

Feierliche Eröffnung des Kindergartens
Feierliche Eröffnung des Kindergartens

Der „Betriebskindergarten Gipfelstürmer“ befindet sich im Norden der Stadt Weimar in Richtung Schöndorf. In unmittelbarer Nähe ist die Berufsfeuerwehr und die Kletterhalle. In diesem ebenerdigen Haus können insgesamt 72 Kinder spielen, toben und lernen. 40 der 72 Plätze sind Belegplätze der Firmen Bayer Weimar GmbH und Co. KG, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, IAB – Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH, Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH und dem twsd - Trägerwerk Soziale Dienste . Weitere 32 Plätze stehen Kindern der Stadt Weimar zur Verfügung. Geöffnet wird von 6.00 Uhr (bei Bedarf 5.30 Uhr) bis 18.00 Uhr. Schließzeiten gibt es nicht.

Der „Betriebskindergarten Gipfelstürmer“ arbeitet nach dem Thüringer Kindertageseinrichtungsgesetz, dem Thüringer Bildungsplan von 0 bis 18 Jahren, Empfehlungen für Kindertageseinrichtungen des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz, sowie der bestehenden Betriebserlaubnis des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.

Die sanitären Anlagen
Die sanitären Anlagen

Insgesamt verfügt der Kindergarten über eine Innenfläche von über 550 m². Der Krippenbereich besteht aus einem Spielraum, einem Schlafraum, sowie sanitären Anlagen und der Garderobe. Dem Kindergartenbereich stehen 6 Funktionsräume zur Verfügung. So gibt es einen Bau- und ein Bewegungsraum, ein Kinderatelier mit Rollenspielbereich, eine Werkstatt mit Forscher- und Experimentierbereich, sowie eine Lounge mit Bücherecke und ein Kinderrestaurant mit multifunktionalen Aufgaben.

Alle Räume sind sehr hell und groß und laden zum Spielen, Lernen und Ausprobieren ein. Die Spielmaterialien sind individuell auf die Kinder angepasst und können jederzeit ausgetauscht werden. Das Außengelände bietet eine große Spielfläche, die den Kindern viele Möglichkeiten zum bewegen, klettern und toben zulassen. Die angrenzenden Spielplätze und Wiesenflächen werden regelmäßig besucht.

Angedacht ist eine Vollverpflegung, dabei ist das Hauptaugenmerk eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie die Selbstständigkeit und Partizipation der Kinder. Die Kinder können zum Beispiel in Form eines Buffets ihr Essen und ihre Getränke selber auswählen und herrichten, sowie ihren Tischnachbarn aussuchen.

Die Einrichtung arbeitet nach dem offenen Konzept, das heißt, die pädagogischen Fachkräfte begleiten, unterstützen und fördern die Kinder individuell und entsprechend Ihrer Persönlichkeit. Die nationalen, religiösen und persönlichen Unterschiede der Kinder werden angenommen, denn jeder Mensch ist einzigartig.

Die Kinder sollen lernen, selbstbewusst, selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln. Die Pädagogen müssen die Bedürfnisse und Interessen der Kinder wahrnehmen und aufgreifen, damit die Kinder mit Bildungsgelegenheiten begleitet werden können.

Ziel ist es, in der Gemeinschaft voneinander und miteinander zu lernen.

Die Elternpartnerschaft ist ein elementarer Bestandteil der täglichen Arbeit und wird unter anderem durch Tür- und Angelgespräche, Hausbesuche, Entwicklungsgespräche und Elternabende umgesetzt.

Anmeldungen und Informationen:

Trägerwerk Soziale Dienste e.V.
Annett Radecker
Straße des 17. Juni 5 a
99427 Weimar
Tel. 03643/ 9088370

Email: info.ev@twsd.de

*****

Fotos: Andreas Werner, twsd AG

Weitere Beiträge dieser Rubrik

LOTTE in Weimar
von Karla Augusta
MEHR
Weimarer Galerie
von Florian Russi
MEHR

Betriebskindergarten Gipfelstürmer

Straße des 17. Juni 5a
99427 Weimar

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen