Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Peter Berg
Letzter Mann
Erzählungen

Eine Hommage an die Kunst des Erzählens
Peter Bergs Erzählkonzept beruht auf der souveränen Überschneidung der Wirklichkeit mit dem zärtlichen Übertreiben ihrer Lage, ihrer Situation. Grundgedanke der Texte ist es, dass sich das Ich am Leben beweist. So werden die Helden bei Problemen des Alltags beobachtet, um sie tragikomisch und mitfühlend zu erwischen. Die selbst- oder auch unverschuldeten Ereignisse zwingen die Protagonisten dazu, das Leben nach Veränderungen zu überdenken. Dabei verlieren sie jedoch nie den Glauben daran, dass solche Impulse letztlich Positives bewirken. So wird insgesamt eine Welt beschrieben, die vielleicht nicht immer fair ist mit uns, gleichzeitig aber ist sie auch gefüllt mit Menschen, die versuchen, ihr Bestes zu geben. Berg dazu: »Es gibt kein richtiges oder falsches, es gibt nur das Leben.«

Fürstenhaus – Hochschule für Musik Franz Liszt

Fürstenhaus – Hochschule für Musik Franz Liszt

Klaus Gallas

Musizieren im Fürstenhaus

Das Fürstenhaus (rechts) und die Anna Amalia Bibliothek am Platz der Demokratie
Das Fürstenhaus (rechts) und die Anna Amalia Bibliothek am Platz der Demokratie

Der prachtvolle Bau des Fürstenhauses mit seiner wechselvollen Geschichte geht auf Anna Amalia zurück, die 1770 den Grundstein legte. Nach der großen Brandkatastrophe 1774 in der Residenz bewohnte die herzogliche Familie bis 1803 das Gebäude – daher der Name. Nach 1803 wurde es unterschiedlich genutzt.

Seit 1951 ist das Fürstenhaus dauerhaft Sitz der Hochschule für Musik. 1889 erhielt das Gebäude zum Platz der Demokratie hin nach Plänen von Julius Bormann (1830–1892) eine barockisierende Fassade mit sechs korinthischen Säulen über zwei Etagen und einem schlanken Architrav, der von einer Balustrade und Vasen bekrönt wird.

Telefon: 03643 5550

Internet: www.hfm-weimar.de

*****

Textquelle:

Gallas, Klaus: "Weimar. Die 99 besonderen Seiten der Stadt" mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH Halle, 2015 ISBN: 978-3-95462-533-8

Bildquellen:

Fotos von Klaus Gallas

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Thüringen Kolleg
von Carolin Eberhardt
MEHR

Fürstenhaus – Hochschule für Musik Franz Liszt

Platz der Demokratie 2
99423 Weimar

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen