Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Gieck, Christiane

aus Nieste
Christiane Gieck wurde 1967 in Eisfeld geboren und wuchs in einem kleinen Städtchen in Südthüringen auf. Schon als Kind fand sie - begünstigt durch die optimale Lage im Thüringer Wald - Spaß am Skifahren, erreichte diverse Erfolge im Skilanglauf und besuchte schließlich sogar zwei Jahre lang die Sportschule in Oberhof.

Später erlernte sie den Beruf eines klassischen Schriftsetzers, ganz im Zeichen der Schwarzen Kunst á la Gutenberg, mit Lettern aus Blei und Winkelhaken. Nach der Wende legte sie beides beiseite und stieg ein in die schöne neue Computerwelt mit dem angebissenen Apfel als Logo. Sie arbeitete als Mediengestalterin in verschiedenen Druckereien, bis sie mit ihrer Familie vor sechs Jahren in die Nähe von Kassel zog, wo sie heute als Abteilungsleiterin einer Druckvorstufe in einer mittelständischen Druckerei arbeitet. Mit ihrem Lebenspartner wohnt sie in einem kleinen Häuschen in Nieste.

Die Literatur war schon von Kindheit an ihre ständige Begleiterin und seit zwei Jahren schreibt sie nun selbst fast jeden Tag etwas auf, kleine Alltagsgeschichten, die jeden Tag passieren und die dem Leben entnommen sind. Beim Lesen der Geschichten bekommt man einen Einblick in den mitunter gar nicht so normalen Alltag einer ganz normalen Familie. ...

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen