Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Bauhaus Universität Weimar

Bauhaus Universität Weimar

Florian Russi

Bauhaus
Bauhaus
1919 gründete der Architekt Walter Gropius (1883-1969) in Weimar das Staatliche Bauhaus. Es wurde zum Ausgangspunkt einer neuen Stilrichtung, die bis heute weltweit großen Einfluss vor allem auf die Planung von Zweckbauten ausübt. Die Verwendung von Eisen und Glas und die Funktionalität und Nutzbarkeit der Bauten standen und stehen dabei im Vordergrund. Jede Schwulstigkeit entfiel, eine Ästhetik klarer Linien und funktionaler Formen wurde angestrebt. Der Bauhausstil übertrug sich auch auf Malerei, Stoff- und Möbelherstellung sowie auf Keramik und andere Gebrauchsgüter. Bedeutendste Bauhausvertreter waren neben Gropius die Architekten Hannes Meyer (1889-1954) und Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) sowie der Maler und Graphiker Lyonel Feininger (1871-1956). Von den Nationalsozialisten verfemt und vertrieben, konnten sie später teilweise im Ausland ihre Ideen mit großem Erfolg und langfristiger Wirkung umsetzen.

----------

Text aus: Florian Russi: "Worauf wir stolz sein können", 2. Auflage, Bertuch Verlag, Weimar 2005
Fotos: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Thüringen Kolleg
von Carolin Eberhardt
MEHR

Bauhaus Universität Weimar

Geschwister-Scholl-Straße 8
99423 Weimar

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen