Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Spielplatz an der Falkenburg

Spielplatz an der Falkenburg

Carolin Eberhardt

In der Südstadt Weimars liegt nahe des Goetheparks ein weitläufiger und naturnaher Spielplatz. Auf einer großen Grünfläche, umgeben von Altbaumbestand, sind verschiedene Spielgeräte stufenartig in 3 Bereichen angelegt.

Auf der unteren Fläche, die aus Richtung Goethepark kommend zuerst sichtbar wird, befinden sich zwei Schaukeln, mehrere Sitzgelegenheiten sowie ein Volleyballnetz. Der mittige Teil bietet eine große Sandkiste, an der sich mehrere Bänke befinden. Ebenso ist ein kleines Karussell, welches von einem Zwerg, man könnte denken es handelt sich um Rumpelstilzchen, verziert wird.

Oberhalb steht ein vielseitiges, hölzernes Klettergerüst mit Hangelgriffen, Rutsche, Leiter, Häuschen mit Durchgang und Netzleiter. Auf einem Pfosten findet sich ein lackiertes Männchen mit Hut. Der Bereich unterhalb des Gerüsts ist mit Rindenmulch ausgelegt.

Eine Hängemattenschaukel lädt zum Ausruhen nach dem anstrengenden Aufstieg ins Häuschen ein. Auch neben diesem Spielgerät sind 2 Bänke aufgestellt. Für besonders pfiffige Kletteraffen finden sich auch einige umliegende Bäume zum Erobern.

Der Standort der Spielanlage ist nahezu idyllisch, da dieser an einer wenig frequentierten Straße gelegen ist. Die Spielgeräte sind gut in Stand gesetzt, es befinden sich auf dem Spielgelände mehrere Mülleimer. Die Spielangebote sind vielseitig und sorgen für Abwechslung. Weiterhin ist der Standort mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linie 1) vom Stadtzentrum gut zu erreichen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Hotel Leonardo.

Spielplatz an der Falkenburg (Das Männchen am Gerüst) Spielplatz an der Falkenburg (Mitte und unterer Bereich)

SpielgeräteKlettergerüst / Sandkasten / Schaukel/ Rutsche/
Karussell / Volleyballnetz / Spielhaus mit Hangelgriffen/
2-fach-Reck
AusstattungParkplätze: vorhanden / Sitzbänke: mehrere / Schatten: reichlich


Adresse:

An der Falkenburg / Ecke Lembachweg

99425 Weimar


*****

Bilder: Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Spielplatz am Rollplatz
von Carolin Eberhardt
MEHR
Spielplatz Dichterweg
von Carolin Eberhardt
MEHR
Elefantenspielplatz
von Carolin Eberhardt
MEHR

Spielplatz an der Falkenburg

An der Falkenburg
99425 Weimar

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen