Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Polizeispielplatz

Polizeispielplatz

Carolin Eberhardt

Nicht weit vom Einkaufszentrum Atrium entfernt, befindet sich hinter der neuen Polizei am Kirschberg, ein großflächiger und vielseitiger Spielplatz. Auf Grund seiner Lage wird er im Volksmund auch liebevoll als Polizeispielplatz bezeichnet. Zu erreichen ist er über die Eduard-Rosenthal-Straße. Hier befindet sich, in direktem Anschluss an den oberen Spielplatzbereich, das Kinderhaus. Folgt man der Straße vor dem Kinderhaus den Berg hinunter, so erblickt man schon bald den Spielplatz gegenüber vom Parkplatz der Polizei.

Für jede Altersgruppe ist etwas vorhanden. Ein hohes Seilklettergerüst lädt zum Besteigen ein. Umgeben ist der Kletterturm von einem sandigen Grund, der auch kleine Besucher zum Buddeln, Bauen und Graben anregt. Ebenfalls ist in diesem Bereich eine Wippe für Kleinkinder angebracht. Eine Lauftrommel, mehrere Recks und eine Leiter lassen auch die sportlichen Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Weiter hinten auf der rechten Seite, unter dem Schutz der Bäume, steht ein Gurtsteg mit Hüpfgurt, welcher sich einer regen Nutzung erfreut. Läuft der kleine Besucher am Gurtsteg vorbei, so sieht er bald den kleinen Kletterturm mit Rutsche.

In der Mitte des Spielplatzes befindet sich eine freie Fläche, die gern zum Fußballspielen genutzt wird. Die kreisrunde Fläche wird von einem asphaltierten Weg eingesäumt, der mit großen und kleinen Fahrgeräten von den Kindern befahren werden kann.

Begibt sich der kleine Entdecker auf die linke Seite des Spielplatzes, also Richtung Kinderhaus, erklimmt er zunächst einen Berg, über welchen man wunderbar Autos, Skateboards oder Fahrräder herabrollen lassen kann. Oben angekommen, wird ein rundes Karree entdeckt, zwar klein, aber dennoch super zum Fahren oder im Kreis rennen. Natürlich funktioniert hier auch das Ballspiel. Doch auch das ist längst nicht alles. Direkt hinter dem Kinderhaus befindet sich der Spielplatz vom Kinderhaus, welcher ebenso von kleinen Entdeckern genutzt werden kann. Ein großes Räuberklettergerüst, welches mit mehreren Gängen und Balancierbalken ausgestattet und bunt gestaltet ist, eine niedrige Netzschaukel und ein kleines Piratenschiff warten dort darauf, von den Kleinsten erobert zu werden.

Der Spielplatz ist sehr vielseitig und eignet sich auf Grund des unterschiedlichen Angebots an Spielgeräten und Spielfläche für Kinder jeden Alters.

SpielgeräteNetzgerüst / Kletterhaus / Kletterturm / Netzschaukel / Rutsche / kleine Wippe / Gurtsteg / 2-fach Reck / Lauftrommel / Piratenschiff / Rondell / Sandkasten
AusstattungParkplätze: vorhanden / Sitzbank: mehrere / Schatten: teilweise


*****

Bilder: Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Spielplatz Dichterweg
von Carolin Eberhardt
MEHR
Spielplatz Legefeld
von Carolin Eberhardt
MEHR

Polizeispielplatz

Spitalweg
99423 Weimar

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen