Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Leicht, Konstantin

aus Wahlweimarer
Konstantin Leicht wird 1969 in Braunschweig geboren. Nach der Schule bricht er ein kaufmännisches Studium ab. Er zieht nach Berlin, um sich dort an der Universität der Politik und Geschichte zu widmen. Die Jahre darauf verbringt er ihn in vielfältigen Funktionen in unterschiedlichen Teilen der Welt. Noch bevor Weimar Kulturhauptstadt wird, verschlägt es ihn nach Thüringen.
Seitdem genießt er das Leben an der Ilm, arbeitet und schreibt im Schatten größerer Ginkgobäume.

Beiträge dieses Autors auf www.weimar-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen