Weimar-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Weimar-Lese
Unser Leseangebot

Neu

Flechtwerk
Lebendige Nachbarschaft und Integration

so heißt die erste Ausgabe unserer neuen Zeitschrift

FLECHTWERK - Lebebendige Nachbarschaft und Integration

Die Deutschen sind ofener geworden und haben gleichzeitig mehr Sinn für Heimat, Familie und Nachbarschaft entwickelt. Es müssen neue Wege gesucht werden, um Ausgrenzung und Anonymität zu verhindern.

Eelbo, Bruno Heinrich

Eelbo, Bruno Heinrich

Der deutsche Architekt und Schriftsteller Bruno Heinrich Eelbo wurde 1853 in Bremerhaven geboren und verstarb 1917 in Weimar. Bereits in Kindheitstagen erkannte er seine Affinität für handwerkliche und blauplanerische Tätigkeiten. Beginnend mit  einer Maurerlehre erarbeitete er sich eine selbstständige Tätigkeit als Innenarchitekt, später aber Entwarf er ebenso architektonische Entwürfe für Gebäude. Seine literarischen Kariere begann er erst in späteren Jahren, nachdem er 1882 als Herzoglicher Baurat nach Weimar berufen wurde. 1889 erschien seine erste Publikation, der Gedichtband „Sonnige Tage“. Ab 1903 bis zu seinem Sterbejahr widmete Eelbo sich ausschließlich der Schriftstellkunst.

Beiträge dieses Autors auf www.weimar-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen