Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Fleischhauer, Ulrich

Fleischhauer, Ulrich

Ulrich Fleischhauer wurde 1946 in Siegen geboren.
1968 studierte er in Münster Germanistik und Philosophie und anschließend bis 1973 Malerei, künstlerisches Lehramt und Kunstgeschichte an den Kunsthochschulen Düsseldorf und Kassel. Gleichzeitig übte er sich autodidaktisch in den Bereichen Cartoon und Zeichentrickfilm.
1974 erhielt er eine Anstellung als Zeichtrickfilm-Dramaturg und machte sich danach selbstständig als Cartoonzeichner (1977), Maler (1982) und Computergrafiker (1990).
Nach seinem Studium lebte er jeweils mehrere Jahre in Wiesbaden, Köln, Schöppingen und Münster und zog 1988  wieder in seine Geburtsstadt. Seit 2011 wohnt er in Weimar.
Weitere Informationen über ihn und seine Bilder erhalten Sie auf: www.weimarer-galerie.com

Beiträge dieses Autors auf www.weimar-lese.de: