Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Unser Leseangebot

wie juLi zum juni kam
10 Jahre junges Literaturfestival in Weimar

Lyrik / Prosa / Kurzgeschichte / Interview / Szenographie / Gruppentext / Comic / Essay / Aufsatz / Foto / Hörspiel / Reisejournal / Kurzfilm, 2013, 264 Seiten

Junge Worte in Weimar

Junge Worte in Weimar

Annika Schmidt und Hanne Ermann

Das Literaturfestival juLi im juni und seine Publikation „Wie juLi zum juni kam“

Seit 2003 organisieren literaturbegeisterte Studierende der Hochschule für Musik Franz Liszt und der Bauhaus Universität Weimar gemeinsam das Festival für junge Literatur juLi im juni, um die lebendige Seite des geschriebenen Wortes den Menschen in Weimar und seiner Umgebung nahe zu bringen. Nils Mohl, Hamburger Autor, entwickelte in seiner Weimarer Studienzeit die Idee zu juLi im juni: „Ich wollte junger Literatur eine große Bühne geben, wollte etwas machen, wo am Ende nicht bloß vier Leute im Publikum sitzen."

Mittlerweile ist juLi im juni zu einem festen Bestandteil der Weimarer Kulturszene geworden. Jährlich wechselnde Organisationsteams geben dem Festival immer wieder ein neues Gesicht mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Passend zum jeweiligen Thema kommen schließlich junge Autoren, Musiker und Künstler aus ganz Deutschland an einem Juniwochenende in Weimar zusammen, um gemeinsam mit einem breiten Publikum bei Lesung und Party junge Literatur zu genießen.

Das Lese-Sofa
Das Lese-Sofa

Zum zehnjährigen Jubiläum 2012 entstand mit der Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes die Publikation „Wie juLi zum juni kam". Durch einen offenen Schreibaufruf kam eine Vielfalt von Texten zusammen, die sich nun neben den Werken von Autoren der letzten zehn Jahre juLi im juni auf den Seiten der Anthologie wiederfinden lassen - Texte zum Verlieben, zum Erzürnen, zum Schmunzeln, zum Denken und Schenken.

Darüber hinaus versammelt die Anthologie Anekdoten über Engagement und Liebe zu Künsten; sie hält theoretische Texte als Denkanstöße parat und ist über die Website multimedial zu entdecken. Zu dem Buch gehören Filme, Workshopmaterialien und ein Hörspiel. Es birgt verschiedene Weltsichten und lädt ein, sich auf eine Reise zu begeben - in Worten, in Tönen, in Bildern. „Wie juLi zum juni kam" ist in Leinen geschlagen und für Sessel gedacht.

juLi im juni auf dem TehaterplatzVor dem Goethe und Schiller Denkmalselbst lesen WorkshopVogelperspektive

juLi im juni - das sind zehn Jahre junges Engagement, ein Jahrzehnt gelebte Geschichte in Thu?ringen, zwei mal fu?nf Jahre Interaktion von Ku?nsten, Medien, Menschen mit jungem Geist und viel Potential. Dieses Jahr wird das elfte Kapitel von juLi im juni aufgeschlagen: Am 1. Juni lesen die Autoren darüber, was sie und ihre Generation der „jungen Erwachsenen"  umtreibt. Über neue Formate wie einen Facebook-Roman oder als Lyrikkollektiv nehmen sie das Publikum mit auf ihre Sinn- und Identitätssuche.

 

http://www.juli-im-juni.de/

*****


  
  
Fotos: Bettina Weiss-Schaber