Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de
Weimar-Skizzen
Wunderschöne Ansichten der Klassikerstadt - gezeichnet von Gerhard Klein (3. Aufl. 2010, erschienen im Bertuch Verlag).
Goethes Gartenhaus

Goethes Gartenhaus

Gerhard Klein

Goethes Gartenhaus
Goethes Gartenhaus
Goethes Gartenhaus wurde um 1600 wahrscheinlich als Weinberghaus errichtet. 1776 erwarb es Herzog Carl August aus einer Versteigerung und machte es Goethe zum Geschenk. Bis 1782 war es der Hauptwohnsitz des Dichters. Goethe ließ in dieser Zeit das Gebäude instand setzen und kümmerte sich persönlich um die Gestaltung des Gartens. Auch später zog sich Goethe wiederholt hierher zurück. Im Gartenhaus entstanden Teile der "Italienischen Reise" und von "Wilhelm Meisters Wanderjahren" sowie Entwürfe zu "Egmont" und "Torquato Tasso". Seit 1886 ist Goethes Gartenhaus als Gedenkstätte öffentlich zugänglich.

 

Adresse: Park an der Ilm, 99425 Weimar

Telefon: 03643/545400

Öffnungszeiten:
Oktober - April Di - So 9.00 - 16.00 Uhr

April - Oktober Di - So 09.00 - 18.00 Uhr

(Stand: Sep. 2012)

----------

Text aus: Gerhard Klein: "Weimar-Skizzen", Bertuch Verlag Weimar, 2. Auflage 2006
Foto oben: Lisa Neumann
Foto unten: Florian Russi

Goethes Gartenhaus

Park an der Ilm
99425 Weimar

Detailansicht / Route planen