Weimar Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.weimar-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, Kritik äußern oder uns in anderer Weise anregen möchten oder wenn Sie selbst literarische Texte verfasst haben und uns diese zur Prüfung zukommen lassen wollen, dann erreichen Sie uns

telefonisch: (03643) 44 17 66

per Fax: (03643) 44 17 11 (bitte Kennwort "Weimarlese" angeben!)

oder per E-Mail:                                                                                                                        webmaster@bertuch-verlag.com

Evelin Otto: eotto.td@twsd.de

Ihr Weimarlese-Team